Marktpetition Wiener Märkte

Eine Initiative der Standler am Meidlinger Markt, Karmelitermarkt und Schwendermarkt.

Zahlreiche Wiener Märkte, wie z.B. der Karmelitermarkt, Schwendermarkt und der Meidlinger Markt, welche noch vor wenigen Jahren kaum Kundenfrequenz aufwiesen und dem Untergang geweiht waren, erleben unter großen Anstrengungen und Risiko- und Investitionsbereitschaft durch von innovativen Unternehmern wieder ein Comeback.

Viele Kunden und Gäste sind aber überrascht und verärgert, dass Ihnen trotz geräumiger Verkaufsfläche nur 8 Plätze angeboten werden und über diese Zahl hinausgehende Kunden abgewiesen werden müssen.

Das ist keinesfalls ein Wunsch von uns Markttreibenden oder unserer Kunden/Gäste!

Dafür verantwortlich ist eine veraltete und auf vergangene Bedürfnisse ausgelegte Marktordnung, welche uns Markttreibende daran hindert heutigen Kundenbedürfnissen gerecht zu werden und Kunden daran hindert in ihrem Grätzl Dienstleistungen und Waren zu konsumieren. Eine Marktordnung, die zwar 2006 adaptiert wurde, aber keinesfalls ausreichend und passend heutiges Konsum- und Kaufverhalten berücksichtigt.
Kuriose veraltete Verordnungen in den Bereichen Verabreichungsplätze, Öffnungszeiten, Ausschank von alkoholischen Getränken - Bier darf z.B. offen, Wein aber nicht im Glas ausgeschenkt werden - und andere Behinderungen müssen beseitigt werden!

Wir wollen etwas ändern!

Mit Ihrer Unterschrift unterstützen Sie uns Markttreibende die veraltete Marktordnung zu adaptieren und sichern sich selbst den Fortbestand Ihres Nahversorgers!

Wir bitten Sie daher um Ihre Hilfe mit Ihrer Unterstützungserklärung!

Ihre Marktstandler vom Meidlinger Markt, Karmelitermarkt und Schwendermarkt